Referenz Bildungshaus

Schloss Hirschberg

Schloss Hirschberg ist ein Ort mit einer langen wechselhaften Geschichte, die bis in das 12. Jahrhundert zurück reicht. Hoch über dem Altmühltal gelegen, schenkt es den Besuchern und Besucherinnen einen weiten Ausblick in eine wunderschöne Landschaft. Das darin untergebrachte Tagungshaus Schloss Hirschberg der Diözese Eichstätt bietet vielfältige Möglichkeiten zu Tagungen und Seminaren.

Herausforderung:

Das Tagungshaus der Diözese Eichstätt wurde ausgebaut und erweitert. Im Zuge dieser Maßnahme sollte eine Verbesserung der Wegeführung und der Information für die Tagungsteilnehmer umgesetzt werden.

Die aktuellen Veranstaltungen sollen mit Räumlichkeiten und ergänzenden Details dem Teilnehmer bereits am Eingangsbereich dargestellt werden. Das Haus ist zwar nicht für den generellen Tourismus geöffnet, aber da es ein wertvolles Kulturdenkmal ist, sollen auch Informationen zur Historie und zu den Räumlichkeiten präsentiert werden können.

Unsere Lösung:

FoyerPC

Wegeführung
Die Stele am Eingangsbereich und der Bildschirm hinter der Theke des Empfangsbereiches geben den Gästen die gewünschten Informationen zur jeweiligen Schulung und zeigen die Orte der zugehörigen Seminarräume

Stele am Eingangsbereich

Stele am Eingangsbereich

Wegeführung hinter der Theke

Wegeführung hinter der Theke

Informationspunkt
Der Informationspunkt zeigt:

  • Impressionen des Hauses und der Umgebung als Bildergalerie
  • Ausflugsziele und –hinweise
  • Wichtige Informationen in der Umgebung, z.B. Apotheken, Ärzte, etc.
  • Abfahrtsmonitor der öffentlichen Verkehrsmittel, z.B. der Busse vom ZOB Beilngries und Züge vom HBF Ingolstadt
Der Informationspunkt ist ein interaktives Touch-Terminal, welches der Gast intuitiv bedienen kann

Der Informationspunkt ist ein interaktives Touch-Terminal, welches der Gast intuitiv bedienen kann

Datenpflege und Überwachung
Alle Terminals werden von zwei anderen Rechner überwacht. Der Administrator hat ein vollständiges Abbild, als würde er direkt vor dem entsprechenden Terminal stehen. Auch kann er die Lösung aus der Ferne mit den gleichen Funktionen wie vor Ort bedienen. Die Terminals schalten sich selbstständig ein und aus. Zusätzlich kann der Administrator aus der Ferne die Terminals aktivieren und ausschalten. Eine Schnittstelle zum bestehenden Hausmanager verteilt die Belegungsinformation an die verschiedenen Terminals.

Durch eine enge und sehr konstruktive Zusammenarbeit mit der Designfirma Magenta4 GmbH wurde ein homogener Auftritt des Tagungshauses in der Beschilderung, der Wegeführung und des Internetauftrittes erreicht. Die Erfahrung zeigt uns wie wichtig die gute Abstimmung zwischen Design, Usability und elektronischem Informationssystem sind.

Die sehr gute Zusammenarbeit mit EF.EU hat uns eine hervorragende Lösung beschert. Wir sind sehr stolz darauf. Von unseren Gästen haben wir sehr positives Feed-back dazu erhalten. Weitere Tagungshäuser zeigen Interesse und wir konnten EF.EU empfehlen.Fr. Tilgner – Leiterin des Tagungshauses
Up